5 Post-Workout-Fehler

5 Post-Workout-Fehler 1

1. Denk an die Keime

Wenn wir im Training schwitzen, dann jucken oft durch den Schweiß die Augen. Wir reiben dann mit den Händen und vergessen, dass wir vorher überall im Gym mit den Maschinen oder sonstigem Sport-Equipment in Berührung kamen. Der Trainingsablauf in einem öffentlichen Sportstudio bringt immer viel Keime an die Trainingsgeräte, da nicht jeder ein Handtuch auf die Bank legt. Dass du mit den Keimen in Kontakt kommst, kannst du sicher nicht verhindern, aber du kannst die Hände nach dem Workout waschen und dich mit deinem Handtuch gut abtrocknen.

2. Lass keine Mahlzeit aus

Essen und die passende Ernährung ist für einen erfolgreichen Sportler die halbe Miete. Wenn du nach deinem Training keine Möglichkeit hast, ein ausreichendes Frühstück, Mittag- oder Abendessen einzunehmen, dann solltest du auf jeden Fall einen gesunden Snack für das Auffüllen deiner verbrauchten Energiedepots einplanen. Wichtig ist für den Muskelaufbau und deinen sportlichen Erfolg, dass du innerhalb von zwei Stunden nach Beendigung des Trainings eine Mahlzeit einnimmst.

NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
1.40 inkl. MWST
NEU
14.90 inkl. MWST
NEU
29.90 inkl. MWST
NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
16.90 inkl. MWST
NEU
19.90 inkl. MWST
9.90 inkl. MWST
Aktion
36.00 26.90 inkl. MWST
TOPSELLER
13.90 inkl. MWST
TOPSELLER
2.1926.40 inkl. MWST
TOPSELLER
34.90 inkl. MWST
24.90 inkl. MWST
100.50 inkl. MWST

3. Iss nicht zu viel nach dem Workout

Es gibt Athleten, die laufen drei Kilometer und essen dann nach dem Training eine Kuchen oder mehrere Hamburger, weil sie glauben, dass sie so viel Kalorien verloren haben, dass sie sich jetzt eine opulente Mahlzeit erlauben können. Dies ist eine falsche Denkweise, da die verbrauchten 300 Kalorien durch den 3-Kilometerlauf hinterher schnell wieder durch 1000 Kalorien aufgefüllt werden, die durch das Essen von Kuchen oder Junk Food entstehen. So ist der sportliche Erfolg schnell wieder vorbei.

Post Workout

4. Achte auf den Schlaf

Wenn du wegen dem Training am frühen Morgen extra früh aufstehst und auf den wertvollen Schlaf verzichtest, dann wirst du nicht den Erfolg erzielen, den du dir tatsächlich gewünscht hast. Ein tiefer und langer Schlaf dient dem Wachstum von wichtigen Hormonen und fördert die Regeneration der Muskulatur. Achte deshalb darauf, dass du mindestens 7 bis 8 Stunden ungestört schlafen kannst. Dein Körper wird es dir danken.

5. Der passende Late Night Snack

Wenn du starken Hunger vor der Nachtruhe bekommst, dann achte darauf, dass du nicht auf ungesunde Snack zurückgreifst. Vergiss die Kartoffelchips oder Schokolade und iss dafür eine Hand voll Mandeln oder einen Becher mit griechischem Joghurt oder Magerquark. Alle fetten und süßen Mahlzeiten vor dem Zubettgehen kosten dich deinen Erfolg, den du mit deinem schweißtreibenden Training tagsüber erreicht hast. Auch wenn du hart trainierst, bedeutet dies noch nicht, dass du dir jede Art von Mahlzeit für deinen sportlichen Erfolg erlauben kannst. Gerade vor der Nachtruhe solltest du dein Muskelwachstum fördern und dir lieber einen Protein-Shake anstatt eine Pizza genehmige

27.90 inkl. MWST
19.90 inkl. MWST
24.90 inkl. MWST
15.90 inkl. MWST