10 Körperpartien, die Frauen an Männern wirklich attraktiv finden

Muskelaufbau

Dass Oberflächlichkeiten keine entsprechende Basis für eine langfristige Beziehung darstellen, sollte uns allen bewusst sein, jedoch heißt das noch lange nicht, dass eben jene Faktoren bei der Partnerwahl keine entscheidende Rolle spielen. Wenn auch du dich schon immer gefragt hast, was Frauen wirklich wollen, haben wir die Antwort für dich und listen dir 10 Körperpartien auf, die auf Frauen besonders anziehend wirken.

1 – Ein knallhartes Sixpack

Es ist wenig überraschend, dass ein wohldefiniertes Sixpack auf der Wunschliste der meisten Frauen an erster Stelle rangiert und damit alle anderen Körperpartien und selbst das Gesicht auf die weiteren Plätze verweist. Diese Tatsache fußt glücklicherweise nicht auf einer oftmals unterstellten Oberflächlichkeit, sondern lässt sich anhand evolutionärer Mechanismen erklären. Auch wenn seit der Zeit, in der wir noch als Jäger und Sammler durch die Wildnis streiften, bereits Jahrtausende vergangen sind, wohnt uns noch immer das genetische Erbe unserer Vorfahren inne, welches unser Handeln unterbewusst leitet. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass sich Frauen zu Männern mit einem definierten Bauch hingezogen fühlen, zeugt dieser doch von einem vergleichsweise hohen Testosteronspiegel – und wofür dieser unter anderem gut ist, das wissen wir alle.  

TOPSELLER
13.90 inkl. MWST
TOPSELLER
2.2026.40 inkl. MWST
TOPSELLER
34.90 inkl. MWST
Aktion
142.95 129.90 inkl. MWST
24.90 inkl. MWST
Aktion
8.95 10.33 inkl. MWST
23.90 inkl. MWST

2 – Der Po

Wenn dir Frauen hinterherschauen, haftet ihr Blick mit Sicherheit nicht an deinem Hinterkopf oder an deinen Waden, sondern an deinem Po. Wundert dich das jetzt wirklich? Wie einige repräsentative Umfragen bestätigen, wirkt ein knackiger Hintern auf Frauen in der Tat genau so anziehend wie auf Männer!

3 – Breite Schultern

Bereits seit den Anfängen der Menschheitsgeschichte symbolisieren breite Schultern Kraft und Widerstandsfähigkeit, was bis heute erhebliche Auswirkungen auf die sexuelle Attraktivität eines Mannes hat. Dass diese Regel auch heute noch gilt, belegt eine wissenschaftliche Untersuchung der University of Albany, die zutage förderte, dass Männer mit breiten Schultern früher und öfter Sex haben, als solche mit schmaleren Schultern. Was wäre also einfacher, als deine Attraktivität mit ein paar Military Presses deutlich zu erhöhen?

4 – Ein definierter V-Rücken

Im Rahmen einer im Jahr 2013 im Proceedings of the National Academy of Sciences Journal veröffentlichte Studie fanden Wissenschaftler heraus, dass ein breiter Rücken für rund 79 Prozent der Frauen ein besonders wichtiges Attraktivitätsmerkmal darstellt. Darüber hinaus erlangte man die Erkenntnis, dass eine ausgeprägte V-Form auch dazu in der Lage ist, einen Mangel an Körpergröße zu kompensieren.

5 – Starke Arme

Eine repräsentative Umfrage unter US-amerikanischen College Studentinnen ergab, dass starke und definierte Arme auf viele Frauen besonders attraktiv wirken. Es ist nicht wirklich verwunderlich, dass ein wohlgeformter Bizeps, der sich markant unter einem Sweatshirt abzeichnet, anziehend wirkt, steht er doch sinnbildlich für die Beschützerfähigkeiten eines Mannes.

6 – Eine kantige Brust

Dass sich auch heute noch einige Urinstinkte in uns verbergen, beweist die Tatsache, dass die Attraktivität, die Männern von Frauen zugemessen wird, zu einem großen Teil von physischen Merkmalen abhängt, anhand derer man sie vor Jahrtausenden als geschickte Jäger hätte klassifizieren können. Neben breiten Schultern und starken Armen rangiert eine kantige muskulöse Brust dementsprechend weit vorne im Attraktivitäts-Rating. An dieser Stelle ist allerdings Vorsicht geboten, denn Männerbrüste oder extrem aufgepumpte Brustmuskeln bewirken das exakte Gegenteil.

7 – Dein Gesicht

Auch wenn andere Körperteile einen noch höheren Stellenwert einnehmen, bedeutet dies nicht, dass dein Gesicht überhaupt keine Rolle spielt. Wie eine Studie, die im Journal of Personality und Social Psychology veröffentlicht wurde, belegt, bevorzugen Frauen Männern mit weichen Gesichtszügen für Beziehungen und solche mit markanten Gesichtszügen und breiten Wangenknochen für sexuelle Abenteuer.

8 – Ein mysteriöser Mund

Eine Studie der University of British Columbia belegt, was viele Männer bereits seit Jahrzehnten geahnt haben: Frauen stehen nicht auf nett lächelnde Männer, sondern auf Bad Boys, deren Münder etwas Mysteriöses ausstrahlen. Selbstredend ist ein Lächeln unerlässlich für die soziale Interaktion, was jedoch nicht bedeutet, dass sich Frauen dadurch auch sexuell angezogen fühlen, denn das, was tatsächlich anziehend wirkt, ist Selbstsicherheit, die vor allem durch die Mimik des Mundes ausgestrahlt wird.

9 – Kraftvolle Hände

Frauen haben ein Auge für Details, was insbesondere anhand der Tatsache deutlich wird, dass sie in den Händen von Männern lesen können wie in einem Buch. Diesbezüglich stehen große Hände mit markanten Knöcheln hoch im Kurs, da sie Kraft und Tatendrang ausstrahlen.

10 – Die richtige Menge Körperbehaarung

Bärte liegen momentan voll im Trend. Doch das, was Männern hierzulande erst schrittweise bewusst wurde, wissen Frauen schon immer, denn Männer mit gepflegten und gut getrimmten Vollbärten stehen ebenso hoch im Kurs wie solche mit einem 3-Tage-Bart. Was auf einen großen Teil der Frauen hingegen weniger anziehend wirkt, sind Holzfällerbärte und gänzlich glatt rasierte Gesichter.