9 Gründe, weshalb Paare zusammen trainieren sollten

9 Gründe, weshalb Paare zusammen trainieren sollten 1

Im Idealfall dauert eine Beziehung zwischen zwei Menschen lange an und ist von Liebe und Zuneigung zueinander geprägt. Oftmals ist es jedoch so, dass schon der kleinste Funke dazu beitragen kann, Differenzen aufzuwerfen, die dem Liebesglück ein schnelles Ende bereiten können. Um dies zu verhindern, ist es notwendig, dass eine Partnerschaft auf einer Vielzahl an Gemeinsamkeiten und nicht ausschließlich auf Äußerlichkeiten beruht. Im folgenden Artikel erfährst du dementsprechend, warum Paare gemeinsam trainieren sollten und in welcher Weise sich die geteilte Leidenschaft auf die Langlebigkeit einer Beziehung auswirkt.

Grund 1 – Paare, die zusammen trainieren, passen auch physisch zusammen

Auch wenn reine Oberflächlichkeiten natürlich nicht über Wohl und Wehe in der Liebe entscheiden, so besteht dennoch ein nicht von der Hand zu weisender Zusammenhang zwischen dem physischen Erscheinungsbild zweier Partner und der Dauer ihrer Beziehung. Es ist also kein Wunder, dass beispielsweise Beziehungen zwischen Couch-Potatoes und eher aktiven Menschen tendenziell eine deutlich geringere Haltwertszeit aufweisen als solche, in denen beide Partner im Idealfall sogar zusammen Sport treiben. Folglich ist es im Zuge zu großer körperlicher Differenzen in der Regel eine Frage der Zeit, bis sich der fittere Partner auf dem Singlemarkt nach jemandem umsieht, der sich auf einem ähnlichen physischen Niveau befindet.

NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
1.40 inkl. MWST
NEU
14.90 inkl. MWST
NEU
29.90 inkl. MWST
NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
16.90 inkl. MWST
NEU
19.90 inkl. MWST
33.90 inkl. MWST
9.90 inkl. MWST
Aktion
36.00 26.90 inkl. MWST
TOPSELLER
13.90 inkl. MWST
TOPSELLER
2.1926.40 inkl. MWST
TOPSELLER
34.90 inkl. MWST
24.90 inkl. MWST

Grund 2 – Das Sexualleben von gemeinsam trainierenden Paaren ist aufregender

Erwiesenermaßen leidet das Sexualleben eines Menschen unter der individuellen Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper, was sich ebenfalls negativ auf eine Beziehung auswirkt. Noch schlimmer ist es, wenn beide Partner mit ihrem Erscheinungsbild hadern und sich dich sexuelle Aktivitäten dementsprechend auf sporadische Schäferstündchen bei völliger Dunkelheit reduzieren. Was ist also einfacher, als zusammen ins Fitnessstudio zu gehen und dort gemeinsam für ein sportlicheres Erscheinungsbild zu schwitzen, das sich nicht nur positiv auf das Sexualleben, sondern auch auf das allgemeine Wohlbefinden auswirkt?

Grund 3 – Sportliche Paare bleiben länger zusammen

Um eine lange und vor allem glückliche Beziehung zu führen, ist es unablässig, dass Paare gemeinsame Vorlieben und Leidenschaften entwickeln, die sie auch auf lange Sicht tiefgreifend miteinander verbinden. Wird dieser Aspekt vernachlässigt, bleibt nach der ersten euphorischen Phase der Verliebtheit nicht mehr viel vom Zauber des Partners übrig, sodass Trennungen in vielen Fällen bereits nach wenigen Monaten vorprogrammiert sind. Wenn ihr jedoch gemeinsam trainiert und hart für eure sportlichen Ziele arbeitet, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich zwischen euch eine mehrere Ebenen umfassende Verbindung aufbaut, der auch kleinere Streitigkeiten langfristig nichts anhaben können.

Grund 4 – Das Thema Ernährung verliert deutlich an Konfliktpotenzial

Die Ernährung zählt bei vielen Paaren zu den häufigsten Auslösern von Streitigkeiten, was insbesondere dann der Fall ist, wenn sich einer der Partner dem Fast-Food-Lifestyle hingibt, während der andere penibel auf seine Mikro- und Makronährstoffverteilung achtet. Trainiert ein Paar hingegen zusammen, so ist es in der Regel auch der Fall, dass die Vorstellungen in puncto Ernährung auch nicht allzu weit voneinander abweichen, sodass es deutlich einfacher ist, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Darüber hinaus macht es im Anschluss an ein hartes Workout auch deutlich mehr Spaß, den Cheatday zusammen mit seinem Partner zu genießen.

Grund 5 – Paare, die zusammen trainieren, streiten nicht darüber wo sie Urlaub machen

In der Regel gehen die Vorstellungen von Männern und Frauen im Bezug auf die Planung des Sommerurlaubs deutlich auseinander. Während er lieber zum Zocken nach Las Vegas will, zieht es sie eher in ein Wellnesshotel fernab großer Action. Wenn ihr jedoch gemeinsam trainiert, treten derartige Meinungsverschiedenheiten nicht mehr auf. Angesichts eurer auf Hochglanz polierten Körper ist es schließlich eine ausgemachte Sache, dass euch euer Sommerurlaub selbstverständlich ans Meer führt, wo ihr eure Körper voller Stolz präsentieren könnt.

Grund 6 – Gemeinsam Sport treibende Paare verbringen mehr Zeit miteinander

Beziehungen leiden gerade in der heutigen Welt unter chronischem Zeitmangel, sodass gemeinsam verbrachte Zeit ein äußerst wertvolles Gut ist. Selbstredend kommt es also häufig zu Konflikten, wenn ein Partner viel Zeit in Training und Ernährung investiert und der andere sich mit dieser Thematik nicht im geringsten identifizieren kann. Ist es hingegen so, dass Paare die Leidenschaft für den Sport teilen und zusammen trainieren, verbringen sie deutlich mehr Zeit miteinander, was die Beziehung stärkt und an anderer Stelle Freiräume für weitere Aktivitäten schafft. Auseinandersetzungen, die auf zeitlichen Konflikten zwischen Trainingszeiten und gemeinsamen sozialen Aktivitäten beruhen, nehmen ebenso ab.

Grund 7 – Einander Geschenke zu kaufen wird deutlich einfacher

Männern steht beim Gedanken daran, was sie ihrer Freundin zum Geburtstag oder zu Weihnachten schenken sollen, aufgrund einer tiefgreifenden Kreativitätsblockade zumeist der Schweiß auf der Stirn. Da es den meisten Frauen allerdings ähnlich geht, fallen Geschenke in Beziehungen oftmals wenig kreativ bis langweilig aus, was mit Sicherheit nicht im Sinne des Erfinders ist. Um diesem Zustand aus dem Weg zu gehen, sollten Paare zusammen trainieren, denn durch das gemeinsame Hobby fällt es vergleichsweise leicht, ein passendes Geschenk zu finden. Eine neue Sporthose oder ein figurbetontes Top, kommt jedenfalls immer gut an.

Grund 8 – Paare, die gemeinsam trainieren, kommen im Alltag häufiger ohne Hilfe aus

Wenn es darum geht, Möbel zu verrücken oder einen Transporter mit schweren Kisten zu entladen, sind normale Paare in den meisten Fällen darauf angewiesen, von Pontius zu Pilatus zu pilgern, um Hilfe von Freunden oder Nachbarn zu erbitten. Unter der Voraussetzung, dass Paare gemeinsam trainieren und dementsprechend ausgeschlossen ist, dass es sich bei einem der beiden um einen schwächlichen Couch-Potato handelt, lassen sich derartige Probleme leicht ohne fremde Hilfe erledigen.

Grund 9 – Gemeinsames Training führt zu weniger Streit

Der mit Abstand häufigste Grund für Verwerfungen innerhalb einer Partnerschaft sind über den Tag angestaute Aggressionen, die durch den kleinsten Anlass zum Ausbruch gebracht werden können. Dieses nicht unerhebliche Konfliktpotenzial lässt sich mithilfe des gemeinsamen Trainings deutlich reduzieren, da die durch Stress auf der Arbeit, in der Schule oder in der Universität verursachten Aggressionen bei beiden Partnern gezielt abgebaut werden können.

14.90 inkl. MWST
Aktion
119.30 95.50 inkl. MWST
9.90 inkl. MWST
9.90 inkl. MWST