8 Dinge, die man über The Rock wissen sollte

In den letzten Jahren ist der WWE-Star und Schauspieler Dwayne »The Rock« Johnson« nahezu überall präsent. Ganz gleich, ob im Ring bei WWE und Raw oder auf der Kinoleinwand im Rahmen der zahlreichen Blockbuster, an denen er mitwirkte. Dabei war insbesondere der filmische Erfolg von The Rock in seiner Jugend nicht unbedingt vorhersagbar. Johnson stammt nämlich eigentlich aus einer echten Wrestler-Familie, in der er nach seinem Großvater Peter Maivia und seinem Vater Wayde Bowles der dritte Superstar des Rings ist. Trotz seiner Bekanntheit gibt es eine ganze Reihe von erstaunlichen Fakten rund um das Urgestein des US-Wrestlings, die durchaus bemerkenswert sind.

Fakt 1 – The Rock war der jüngste WWE Champion aller Zeiten

Wie sollte es auch anders sein, stammt der erste Fakt aus der Zeit, als Dwayne Johnson seinen Brötchen noch ausschließlich mit dem Wrestling verdiente. Kaum hatten die alten Legenden wie etwa Hulk Hogan und Ric Flair das Scheinwerferlicht verlassen, betrat eine neue Generation die Bühne, die diese Lücke ausfüllte. Zu dieser Generation gehörte auch Dwayne »The Rock« Johnson, der mit seinem Sieg bei »Laid the Smackdown« im Jahr 1998 mit nur 26 Jahren der jüngste WWE World Champion aller Zeiten wurde. Dieser Titel sollte allerdings nur der Beginn einer großen Weltkarriere sein.

Aktion
28.95 25.95 inkl. MWST
Aktion
112.15 89.90 inkl. MWST
Aktion
TOPSELLER
TOPSELLER
2.2026.40 inkl. MWST
TOPSELLER
Bewertet mit 4.50 von 5
34.90 inkl. MWST
Bewertet mit 4.50 von 5
24.90 inkl. MWST
Aktion
10.90 8.95 inkl. MWST
TOPSELLER
Bewertet mit 5.00 von 5
12.90 inkl. MWST
Aktion
142.95 129.90 inkl. MWST

Fakt 2 – Seine Biographie war ein Bestseller

Auch wenn wir The Rock eher von der Leinwand und aus der Wrestling-Arena kennen, so setzte er im Jahr 2000 mit etwas ganz anderem ebenfalls Maßstäbe. Seine Autobiographie mit dem Titel »The Rock says« war nämlich ein größerer Erfolg, als es viele Kritiker für möglich gehalten hatten. Zeichen dieses Erfolgs ist der Einstieg des Buchs auf Platz 1 der Bestsellerliste der New York Times, wo »The Rock says« sich gleich für mehrere Wochen gegen starke Konkurrenz durchsetzen konnte.

Fakt 3 – Dwayne Johnson ist der bestbezahlte Hollywood-Quereinsteiger

Sein stahlharter Körper hat Dwayne Johnson natürlich zu einem idealen Actionhelden für Hollywood-Filme werden lassen. Nach einigen Nebenrollen war es dann im Jahr 2002 endlich so weit. Im Film »The Scorpion King« ergatterte er seine erste Hauptrolle. Diese war mit stolzen 5,5 Millionen US-Dollar dotiert, was der höchsten Gage entspricht, die in Hollywood jemals für einen Schauspieler gezahlt wurde, der zum ersten Mal eine Hauptrolle übernommen hatte.

Fakt 4 – Dwayne Johnson ist ein wahrer Kassenschlager

Seine Popularität, die The Rock auch seinen zahlreichen Leinwandauftritten zu verdanken hat, sorge auch im Wrestling-Universum für weitere Superlative. Und so ist es kein Wunder, dass das legendäre Match zwischen Dwayne Johnson und John Cena im Rahmen des Main Events von Wrestle Mania 29 im Jahr 2013 80.647 Fans in das MetLife Stadium in New Jersey zog. Dieses Event bescherte der WWE Rekordeinnahmen an den Ticketkassen von rund 12,3 Millionen US-Dollar. Hinzu kommen weitere Millionen aus Werbeeinnahmen, Fernsehrechten und On-Demand-Tickets.

Fakt 5 – The Rock ist ein wahrer Hollywood-Champion

Der Wrestling-Superstar ist nicht nur einer der größten Ringhelden, sondern auch der ungeschlagene Hollywood-Champion. Sein bisher herausragendstes Jahr hatte Johnson im Jahr 2013 als das Forbes Magazine ihn mit dem Titel »The Grossing Actor of 2013« auszeichnete. Verwunderlich ist die Auszeichnung nicht, erschienen in besagtem Jahr doch Filme wie The Fast and the Furious 6, Pain & Gain und G.I. Joe, die an den Kinokassen rund 1,3 Milliarden US-Dollar einspielten.

Fakt 6 – Der Erfolgsgarant für die Universal Studios

Auch der nächste Fakt im von Rekorden geprägten Leben des Dwayne Johnson hat abermals mit Hollywood zutun. Genau genommen geht es um den Film The Fast and the Furious 6, in dem The Rock die Rolle des DSS-Agenten Luke Hobs spielte. Freuen durften sich über den Erfolg vor allem die Universal Studios, denn der Film spielte weltweit so schnell eine halbe Milliarde US-Dollar an die Kinokassen ein, wie bis heute kein anderer Film der Universal Studios.

Fakt 7 – Dwayne „The Social Beast“ Johnson

Auch die Social Media Auftritte von The Rock sind durchaus rekordverdächtig. Es ist dabei kaum zu übersehen, dass das »The Rock«-Fieber auch auf Twitter, Facebook und Instagram übergreift, wobei der Trubel um Johnson jeden anderen Promi im Netz bei weitem in den Schatten stellt. Der Wrestler und Schauspieler bringt es nämlich schon alleine auf Instagram auf aktuell 97 Millionen Follower.

Fakt 8 – Unfassbare Herkules-Diät

Für seinen Film »Herkules« musste Dwayne Johnson eine Ernährungsweise durchziehen, die tatsächlich jedem griechischen Sagenhelden gerecht wird. Um die zusätzliche Muskelmasse aufzubauen, vertilgte er binnen 22 Wochen an jedem Tag sieben volle Mahlzeiten. Darunter etwa 14 Eier und unglaubliche drei Pfund Fleisch pro Tag. Auf die Frage hin, wie er das harte Training und die Kalorienmast durchgehalten habe, antwortete Johnson damit, dass er jeden Morgen eine große Tasse Löwenblut zum Frühstück getrunken hätte. Letzteres bezeichnete in einem seiner Social Media Posts mit einem Augenzwinkern allerdings als optional.

Bewertet mit 4.50 von 5
24.90 inkl. MWST

inkl. MwSt.

inkl. 7% MwSt.

24.90 inkl. MWST

inkl. MwSt.

Aktion
Bewertet mit 4.50 von 5
2.20 1.80 inkl. MWST

inkl. MwSt.