Glutamin: Alles über Glutamin

Glutamin: Alles über Glutamin 1

Auf gesunde Ernährung sollten alle Menschen achten. Menschen, die körperlich schwer arbeiten oder sportlich aktiv sind, müssen auf die Bedürfnisse des Körpers noch besser achten. Gerade im Bereich Bodybuilding und Muskelaufbau wird auf eine gesunde Ernährung und Regeneration geachtet.

Supplemente ergänzen die Nahrung und unterstützen den Körper während der Regeneration vorteilhaft. Viele angebotene Nahrungsergänzungsmittel zum Muskelaufbau, verbesserter Regeneration und Fettverlust enthalten BCAA, Glutamine und andere Inhaltsstoffe. Bevor Du Dich für die Einnahme solcher Produkte entscheidest, solltest Du wissen, was Glutamin ist.

NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
1.40 inkl. MWST
NEU
14.90 inkl. MWST
NEU
29.90 inkl. MWST
NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
16.90 inkl. MWST
NEU
19.90 inkl. MWST
Aktion
112.15 89.90 inkl. MWST
9.90 inkl. MWST
Aktion
36.00 26.90 inkl. MWST
TOPSELLER
13.90 inkl. MWST
TOPSELLER
2.1926.40 inkl. MWST
TOPSELLER
34.90 inkl. MWST

GLUTAMIN

Was ist Glutamin und was bewirkt es?

Glutaminsäure oder Glutamin gehört zur Gruppe der Aminosäuren. Das Glutamin ist nicht essentiell. Dies bedeutet, dass es vom Körper selbst gebildet werden kann. Die Herstellung durch Synthese erfolgt hauptsächlich in der Leber. Gebildet wird es weiterhin in der Niere, im Gehirn und in der Lunge. Der Körper kann Glutamin nur herstellen, wenn andere Aminosäuren in der Synthese mitwirken. Wichtig dafür sind vor allem die essentiellen Aminosäuren Isoleucin und Valin.

In den Muskelzellen findet sich die höchste Konzentration von Glutamin im menschlichen Körper. Glutamin ist vorrangig für die Wassereinlagerung in den Zellen vorhanden. Während des Trainings bewirkt Glutamin so eine Vergrößerung des Zellvolumens. Der Muskelaufbau und Fettverlust werden positiv beeinflusst.

Vergrößert sich das Zellvolumen wertet der Körper das als anaboles Signal und fördert die Bildung von Protein und Glykogen. Hält die starke körperliche Belastung während des Trainings über einen längeren Zeitraum an, benötigt der Körper mehr Glutamin, als er bilden kann. Für ein erfolgreiches Training zum Muskelaufbau mit Fettverlust und die spätere bessere Regeneration ist die Einnahme von Glutamat notwendig.

Durch die Steigerung des Zellvolumens wird die Grundlage für den Muskelaufbau während des Trainings verbessert. Gleichzeitig hat Glutamin eine Protein aufbauende Wirkung und schützt vor Muskelabbau. Durch den Glykogenaufbau während der Vergrößerung des Zellvolumens werden die Energiereserven verbessert. Die Einnahme von Glutamat über die Nahrung oder Supplemente unterstützt den Muskelaufbau, den Fettverlust und unterstützt die Regeneration.

Welche Vorteile hat Glutamin beim Muskelaufbau?

Während des Trainings unterstützt Glutamin den Muskelaufbau. Im Training zum Muskelaufbau wird durch Glutamin das Zellvolumen vergrößert und gleichzeitig die Muskelproteinsynthes gesteigert. Es kommt zu einem sichtbaren Muskelzuwachs. Während der Regeneration schützt Glutamin durch die muskelschonende (antikatabol) Wirkung gleichzeitig vor Muskelabbau. Die Fähigkeit des Körpers zur Regeneration und zum Fettverlust wird gesteigert. Die Bildung von Glukose erhöht die verfügbaren Energiereserven.

Durch die gesunde Aufnahme von Glutamin aus eiweißhaltigen Produkten wird in Zeiten mit großer körperlicher Belastung das wichtige Säure-Basen-Gleichgewicht erhalten. Gleichzeitig erhöht Glutamin die Immunfunktion und unterstützt Heilungsprozesse und die Regeneration nach Operationen oder Infektionen. Die Einnahme von Glutamin unterstützt während des Training den Fettverlust.

Einnahme von Glutamin wichtig für den gesunden Stoffwechselprozess und zur Regeneration

Glutamin und der Muskelaufbau

Wie schon beschrieben, hat Glutamin eine unterstützende Wirkung für den Muskelaufbau und die wichtige Regeneration. Die Aminosäure kommt in höchster Konzentration in Muskelzellen vor und ist für die Wassereinlagerung in den Zellen verantwortlich. Bei starker körperlicher Belastung kommt es für den Muskelaufbau zur Vergrößerung des Zellvolumens. Durch diese Vergrößerung kommt es zu weiteren Stoffwechselreaktionen. Protein und Glukose werden vermehrt hergestellt, was den Muskelabbau während der Regeneration weitgehend verhindert und die Energiereserven des Körpers erhöht. Durch regelmäßige Einnahme von Glutamin über eiweißhaltige Nahrung und Supplementen bleibt das Glutamin stabil und fördert den gesunden Muskelaufbau und die Regeneration im Schlaf.

Glutamin und Fettverlust

Je höher der Muskelaufbau, desto höher ist während einer Diät der Fettverlust auch während der Regeneration. In den Nieren wird Glutamin in Glucose umgewandelt, ohne die Insulin- oder Glukagonwerte im Blut zu erhöhen. Die durch Insulin hervorgerufene Fettspeicherung wird umgangen. Somit kann Glutamin folglich den Fettverlust steigern. Die zusätzliche Einnahme von Glutamin bewirkt selbst bei einer fettreichen Ernährungsweise und wenig Regeneration einen Fettverlust. Wichtig für viele Diätgeplagte ist, dass Glutamin ebenfalls das Verlangen nach Zucker mindert.

Das Glutamin allein bewirkt keinen Fettverlust. Weitere Vitamine und Zink unterstützen den wichtigen Prozess für die Fettverbrennung zum Fettverlust. Der Fettverlust wird durch die Aufnahme von Vitamin B und Zink deutlich angekurbelt. Vitamin B steuert en Stoffwechsel und regt den Abbau des Körperfetts für den Fettverlust an. Zink unterstützt den Stoffwechsel bei der Verarbeitung von Fett und Kohlenhydraten. Nur im Zusammenspiel von Vitamin B und Zink kann die Aminosäure ihre Aufgabe im Fettstoffwechsel erfüllen und den Fettverlust beschleunigen.

Glutamin und Immunsystem

Muskelaufbau, Regeneration und Fettverlust sind wichtig, um den Körper gesund zu erhalten. Glutamin unterstützt sich schnell vermehrende Zellen. Das Immunsystem profitiert davon und ist ständig auf verfügbares Glutamin angewiesen. Nach Operationen oder Verletzungen kann eine Glutaminzufuhr die Regeneration und die Heilung beschleunigen. Infektionen werden vermieden oder schneller eingegrenzt.

Einnahme und Dosierung von Glutamin für Muskelaufbau und Fettverlust

Die Einnahme von Glutamin erfolgt über die Ernährung. Quark hat den höchsten Glutamingehalt, aber auch Milch und Joghurt liefern noch ausreichend Glutamin. Soja und Weizen sind natürliche Nahrungsmittel, über die eine hohe Einnahme von Glutamin möglich ist.

Zum Muskelaufbau und Regeneration wird eine Begrenzung der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Glutamin auf täglich fünf Gramm empfohlen. Die Einnahme von Supplementen gemeinsam mit Milch sollte vermieden werden, da das Glutamin vom Magen und Darm nicht optimal aufgenommen wird.

Zum Fettverlust darf die Einnahme von Glutamin nur auf ärztlichen Rat erfolgen. Eine erhöhte Einnahme kann Nebenwirkungen hervor rufen.

Welche Nebenwirkungen hat die zusätzliche Einnahme Glutamin?

Durch die zusätzliche Einnahme von Glutamin über Supplemente zum Muskelaufbau können Nebenwirkungen auftreten. Das China-Restaurant-Syndrom ist eine Nebenwirkung durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln von Glutamin. Hitzegefühl oder das Gefühl der Einengung mit Kribbeln im Hals sind deutliche Symptome. Kopfschmerzen, Magenschmerzen zusammen mit Übelkeit deuten ebenfalls auf eine Unverträglichkeit von erhöhtem Glutamin hin.

Die Einnahme von zusätzlichem Glutamin sollte nur in Situationen mit körperlicher Anstrengung und zur Regeneration erfolgen. In normalen Situationen der Anstrengung reicht das Glutamin dem Körper, welches über die Nahrung aufgenommen wird.

Ein weiterer spannender Artikel über die Wirkung von Glutamin

Alles, was du über Glutamin wissen musst

Produkte mit Glutamin

Recovery Glutamin Zero

Post Workout