10 gesunde Nahrungsmittel, die in deiner Ernährung vorkommen sollten

Ernährung

Zugegebenermaßen ist es gerade im Angesicht des heutigen Überangebots an Nahrungsmitteln nicht einfach, diejenigen zu identifizieren, die sich optimal auf deine Gesundheit auswirken. Zahlreiche Studien widersprechen einander und auch auf der ideologischen Ebene tobt innerhalb der Fitnessgemeinde ein wahrer Kampf darüber, welche Lebensmittel als gesund bezeichnet werden können und welche sich eher durch ihre Eigenschaft als Blender auszeichnen. In diesem Zusammenhang möchten wir dir dennoch zehn Nahrungsmittel vorstellen, die du zumindest ab und zu in deine tägliche Ernährung einbauen solltest, um von den zweifelsfrei vorhandenen gesundheitsförderlichen Effekten maximal profitieren zu können.

Chia Samen und Quinoa sind wertvolle Mirkonährstofflieferanten

Auch wenn der Konsum von Chia Samen vorrangig unter Vegetariern und Veganern verbreitet ist, so profitiert doch auch der Durchschnittssportler von der Reichhaltigkeit dieses Lebensmittels. Gerade wer auf der Suche nach einer alternativen Quelle für Omega-3-Fettsäuren ist, sollte sich das Produkt einmal genauer ansehen. Weiter zeichnen sich Chia Samen durch ihren hohen Anteil an Antioxidantien und Ballaststoffen aus, sodass dein täglicher Bedarf bereits durch wenige Gramm gedeckt werden kann. Darüber hinaus sind die Super-Samen für ihre Insulin regulierende Wirkung bekannt, wodurch sich diese besonders für den Einsatz zur Stabilisation des Blutzuckers innerhalb einer kalorienreduzierten Diät einsetzen lassen. Ebenso wie Chia Samen gehört auch Quinoa  hierzulande zu den tendenziell unbekannteren Nahrungsmitteln, was jedoch nicht bedeutet, dass diese nicht verwendet werden sollten. Dank des ausgewogenen Aminosäureprofils, das alle essenziellen Aminosäuren beinhaltet, kann Quinoa als vollwertige Proteinquelle bezeichnet werden, die sich als pflanzliche Alternative eignet. Überdies enthaltet Quinoa eine hohe Konzentration der essenziellen Mikronährstoffen Mangan und Magnesium sowie komplexe Kohlenhydrate. Allergiker profitieren in diesem Kontext von der Tatsache, dass Quinoa kein Gluten enthält.

NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
1.40 inkl. MWST
NEU
14.90 inkl. MWST
NEU
29.90 inkl. MWST
NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
16.90 inkl. MWST
NEU
19.90 inkl. MWST
Aktion
112.15 89.90 inkl. MWST
9.90 inkl. MWST
Aktion
36.00 26.90 inkl. MWST
TOPSELLER
13.90 inkl. MWST
TOPSELLER
2.1926.40 inkl. MWST
TOPSELLER
34.90 inkl. MWST

Nüsse und schwarzer Reis als reichhaltige Ballaststoffquellen

Nüsse sind insbesondere für Sportler ein ideales und darüber hinaus extrem vielseitig einsetzbares Lebensmittel, da sie sowohl Kohlenhydrate als auch wertvolle Proteine und Omega-3-Fettsäuren enthalten. Weiterhin beinhalten zahlreiche Nusssorten viel Vitamin E, dessen Konsum dem Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen kann. Besonders interessant für Sportler ist hingegen die hohe L-Arginin-Konzentration in vielen Nüssen, da die Aminosäure sportwissenschaftlichen Studien zufolge durchblutungsfördernd wirkt und aus diesem Grund von zahlreichen Herstellern bereits als Supplement vertrieben wird. Ein weiteres nicht zu verachtendes Lebensmittel ist schwarzer Reis, der im Gegensatz zum verbreiteteren braunen Reis über einen doppelt so hohen Ballaststoffanteil verfügt. Darüber hinaus ist der aus China stammende schwarze Reis durch das Fehlen von Gluten insbesondere für Allergiker als optimale Quelle für komplexe Kohlenhydrate geeignet. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse lassen zudem die Vermutung zu, dass die Inhaltsstoffe im schwarzen Reis dabei helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken.

Bio-Büffelfleisch, Wildlachs und Eier sind optimale Proteinquellen

Auch wenn Bio-Büffelfleisch hierzulande wohl nur schwerlich zu bekommen ist, so ist es dennoch insbesondere aufgrund des extrem niedrigen Fettanteils sowie des einzigartigen Geschmacks ein Lebensmittel, das ab und an auf deinem Teller landen sollte. Eine weitere Besonderheit des Produkts ist der, im Vergleich zu anderen Fleischsorten wie Hähnchen oder Schwein, verhältnismäßig hohe Anteil mehrfach ungesättigter Omega-3-Fettsäuren. Frauen profitieren darüber hinaus vom hohen Eisengehalt des Büffelfleisches, da gerade Frauen nicht nur einen erhöhten Eisenbedarf haben, sondern nicht selten auch unter einem Mangel leiden, der häufig in Form von Kopfschmerzen und Müdigkeit zutage tritt. Ebenso wie das Büffelfleisch zeichnet sich auch der Alaska-Wildlachs durch sein hochwertiges Protein aus, das weiterhin durch eine hohe Omega-3-Konzentration ergänzt wird. Seine Eigenschaft als Seefisch verleiht dem Wildlachs weiterhin eine hohe Konzentration des Spurenelements Selen, das im menschlichen Körper unter anderem für die Optimierung der Schilddrüsenfunktion verantwortlich ist. Dass Eier hervorragende Protein- und Fettlieferanten sind, ist hinlänglich bekannt, doch auch hinsichtlich der täglichen Mikronährstoffversorgung sind Eier wahre Alleskönner. Der Klassiker unter den Proteinquellen enthält neben den Vitaminen B, D und E ebenfalls große Mengen Biotin, das sich positiv auf die Beschaffenheit deiner Haare, deiner Haut sowie deiner Fingernägel auswirkt und diesen sowohl Elastizität als auch Stabilität verleiht. Besonders interessant ist weiterhin das nennenswerte Vorhandensein von Cholin, Folsäure und Kalium.

Blumenkohl, Spinat und Wasser

Blumenkohl gehört nicht gerade zu den beliebtesten Lebensmitteln, doch richtig zubereitet ist das Gemüse nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch ein äußerst nahrhaftes und gesundes Lebensmittel. Für die gesundheitsförderliche Wirkung des Blumenkohls sorgen nicht nur die enthaltenen Ballaststoffe und Antioxidantien, sondern auch das darin befindliche Vitamin K, das nachweislich entzündungshemmend wirkt. Weiterhin brachten zahlreiche medizinische Studien hervor, dass Blumenkohl ebenso wie andere Kreuzblütlergewächse dazu beitragen kann, das Entstehen von Krebs zu verhindern. Spinat ist ein weiteres überaus reichhaltiges Gemüse, das wir erst im Erwachsenenalter zu schätzen lernen und welches du gerade deshalb, in welcher Form auch immer, in deine Ernährung einbauen solltest. Neben Eisen und Antioxidantien beinhaltet Spinat große Mengen an Vitamin A, das dir dabei hilft deine Immunabwehr zu stärken und zudem deine Sehkraft fördert. Aufgrund der insbesondere in frischem Blattspinat vorhandenen Flavonoide wird das Gemüse ebenso wie der Blumenkohl oftmals im Kontext der Krebsprävention genannt. Auch wenn es keine Kalorien besitzt, so ist Wasser dennoch das mit Abstand wichtigste Lebensmittel für den Menschen, da es die Aufrechterhaltung der Stoffwechseltätigkeit überhaupt erst ermöglicht. Dementsprechend solltest du darauf achten, dass du immer ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst und darüber hinaus Wert darauf legst, dass ein Großteil deiner Flüssigkeitsaufnahme aus Wasser ohne darin enthaltene Zusatzstoffe besteht.

Nur eine kleine Auswahl gesunder Lebensmittel

Diese Liste ist selbstredend nicht abschließend, sondern dient einzig und allein dem Zweck dir einige gesunde Lebensmittel zu präsentieren, die nicht unbedingt alltäglich sind, aber dennoch in deiner Ernährung vorkommen sollten. Allgemein solltest du folglich darauf achten, dass du deine Ernährung möglichst abwechslungsreich und natürlich gestaltest, um deinen Bedarf an Makro- und Mikronährstoffen optimal abzudecken und somit deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.