Avocado für die gesunde Ernährung

Ernährung

Wer sich mit gesunder Ernährung beschäftigt, kommt an der Avocado nicht vorbei. Avocados gelten zusammen mit den Oliven als die fettreichsten Früchte der Welt. Eine mittelgroße Avocado enthält etwa 400 Kalorien und rund 40 Gramm Fett. Diese Daten wirken bei vielen gesundheitsbewussten Menschen eher beängstigend und lassen viele Konsumenten und Sportler vor dem Verzehr einer Avocado zurückschrecken.Tatsächlich handelt es sich aber bei dem Fettgehalt einer Avocado um wertvolle ungesättigte Fettsäuren, die für viele Funktionen des Körpers sehr wichtig sind. Nachfolgend wollen wir dich über die Wirkung der Avocado aufklären und besonders die positiven Eigenschaften dieser Frucht hervorheben.

Eine Frucht, die es in sich hat

Die Avocado wurde bereits vor über 10’000 Jahren in den tropischen Zonen unserer Erde angepflanzt und gehört zur Familie der Lorbeergewächse. Die Bezeichnung "Avocado" stammt angeblich aus dem Nahuatl-Wort ahuacatl, das ins Deutsche als "Hoden" übersetzt werden kann. Später wurde in älterem Spanisch das Wort "Advokat" oder abogado daraus. Heute wächst diese birnenförmig wirkende Butterfrucht auch in subtropischen Gebieten wie zum Beispiel in Südspanien oder Israel. Avocados reifen nicht am Baum, sondern erhalten ihre volle Reife erst, wenn sie auf den Boden gefallen sind und dort längere Zeit liegen. Da viele Avocados durch den Fall auf den Boden beschädigt werden, haben die Anbauer dieser Frucht ein Erntesystem entwickelt ,das dem Verderb und der Beschädigung der Avocado vorbeugen kann. Die Avocados werden inzwischen noch unreif von den Bäumen gepflückt und dann sofort in die verschiedenen Länder verschickt. Die Reifezeit einer frisch gepflückten Avocado dauert etwa 10 Tage. Kaufe deshalb immer harte und unreife Avocados und lass die Früchte dann noch einige Tage Zuhause reifen. Avocados reifen zusammen mit einem Apfel sehr schnell, da das ausströmende Ethylengas aus dem Apfel die Reifung fast aller Früchte fördert. In den südeuropäischen Ländern kannst du die Avocado direkt beim Bauern kaufen. Die größten Avocado-Produzenten befinden sich in Nord- und Mittelamerika. In Europa werden Avocados aus den Ländern Spanien, Israel, Mexiko oder auch Südafrika verkauft. Die Avocado sollte dann verzehrt werden, wenn sie beim Abtasten leicht nachgibt.

NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
1.40 inkl. MWST
NEU
14.90 inkl. MWST
NEU
29.90 inkl. MWST
NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
16.90 inkl. MWST
NEU
19.90 inkl. MWST
33.90 inkl. MWST
9.90 inkl. MWST
Aktion
36.00 26.90 inkl. MWST
TOPSELLER
13.90 inkl. MWST
TOPSELLER
2.1926.40 inkl. MWST
TOPSELLER
34.90 inkl. MWST
24.90 inkl. MWST

Welche Wirkung hat die Avocado auf den Körper?

Avocados sind leicht verdaulich und besitzen viele ungesättigte Fettsäuren, die sich besonders positiv auf den Fettstoffwechsel auswirken und den Cholesterinspiegel senken. In einer Avocado steckt doppelt soviel Energie wie in einer Banane und sogar viermal soviel Energie wie in einem Apfel. Die Avocado beinhaltet auch viele lebenswichtigen Vitaminen wie z. B. Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Lutein, Lycopin, Zeaxanthin und Calcium. Carotine sind natürliche Farbstoffe, die in allen grün, gelb und rot gefärbten Früchten sowie Gemüsesorten wie zum Beispiel Karotten, Aprikosen, Papayas, Spinat, Brokkoli, Kresse oder Blattsalaten vorkommen. Aus Alpha- und Beta-Carotin kann der Organismus auch das wichtige Vitamin A herstellen, das an der Blutbildung und den Aufbau einer gesunden Haut beteiligt ist und den Sehvorgang verbessert. Vitamin A ist auch wichtig für den Knochenbau und gesundeZähne. Auch Lutein, Zeaxanthin und Lycopin gehören zur Farbstoff-Familie der Carotine. Lutein befindet sich hauptsächlich in Spinat und Grünkohl und ist gemeinsam mit Zeaxanthin auch am Sehvorgang beteiligt. Beide Substanzen kommen auch als Farbpigmente in der Netzhaut des Menschen vor. Lutein kann bestimmten Augenkrankheiten vorbeugen. Lycopin befindet sich hauptsächlich in Tomaten und Wassermelonen. Lycopin ist ein sogenannter Radikalfänger, was bedeutet, dass Lycopin das Immunsystem des Menschen schützt.

Der erste Eindruck täuscht

Avocados gelten zwar als sehr fettreiche Früchte, aber wenn du genau über die Ingredienzien dieser Frucht Bescheid weißt, dann kannst du sie auch unbedarft essen. Diese fettreichen aber doch gesunden Früchte schmecken besonders gut als Frühstückaufstrich für das Vollkornbrot oder sonstigen Backwaren. Avocados eignen sich durch die hohe Kalorienzahl auch perfekt für eine Gewichtszunahme, die besonders bei Bodybuildern und Kraftsportlern wichtig für den Wettkampf sein können.