3 Basics für dein Home Gym

Muskelaufbau

Viele Fitnessenthusiasten und Kraftsportler haben sich inzwischen in ihren eigenen vier Wänden ihr eigenes Home Gym eingerichtet, da ihnen der Anfahrtsweg zum nächstgelegenen Fitness-Center einfach zu lange und zu aufwendig ist. Findige Fitnessequipment-Ausstatter bieten deshalb für diese Zielgruppe heutzutage alle Arten von Kraftmaschinen, Cardiogeräte und freie Gewichte für ihr Home Gym an. Aber braucht der Athlet eigentlich diesen Park an modernen Maschinen für ein intensives und effektives Training? Oft bieten diese Maschinen Trainingsmöglichkeiten, die nie wirklich genutzt werden. Ferner benötigen diese Universalgeräte oft sehr viel Platz und kosten auch eine Menge Geld. Wenn dann auch noch der Enthusiasmus und die Begeisterung nach sportlicher Aktivität verflogen ist, dann stehen die Geräte und Maschinen oft jahrelang ungebraucht im selbst eingerichteten Home Gym. Der intelligente Sportler von heute braucht das alles nicht mehr, da er das sogenannte funktionale Training in sein Trainingsprogramm integrieren kann. Diese Trainingsform legt den Schwerpunkt auf effektive Übungen für den gesamten Körper, die oft nur mit dem eigenen Körpergewicht und weniger mit speziellen Trainingsgeräten durchgeführt werden können. Nachfolgend wollen wir die drei fundamentalen Trainingsmöglichkeiten für dein funktionales Training vorstellen, die ohne spezielle Trainingsgeräte auskommen und mit denen du bequem in deinem eigenen Home Gym alle wichtigen Muskelgruppen intensiv trainieren kannst. Was brauchst du nun tatsächlich an Sportgeräten in deinen vier Wänden, damit du ein effektives und funktionales Training absolvieren kannst?

1. Schwere Gegenstände zum Heben

Damit der Sportler in seinem Home Gym den ähnlichen Effekt wie mit dem freien Hanteltraining im Fitnessstudio erzielen kann, braucht er adäquate Gegenstände, die er in Trainingsgeräte umwandeln kann. Hierbei sind dem Erfindertum keine Grenzen gesetzt. Du kannst sowohl leere Wasserflaschen, Sandsäcke wie auch mit Wasser gefüllte Eimer in dein Training integrieren. Der Vorteil dieser individuellen Geräte liegt sicher darin, dass du mit der Füllmenge immer genau das Gewicht an deine derzeitige Form anpassen kannst. Auch alte Reifen sind großartige Trainingsgeräte, da sie mehrere Muskeln gleichzeitig trainieren können. Monotone Bewegungen wie beim Hanteltraining kannst du mit eigenem Sportgeräten unterbinden, was dazu führt, dass du immer die Übungen auch in der Bewegung ausführen kannst. Du trainierst somit nicht nur die Muskelmasse, sondern auch die Herzfrequenz, was dir dann wieder beim Cardio-Taining zugute kommt. Der intelligente Sportler trainiert heute nicht nur Kraftübungen mit monotonen Bewegungsabläufen, sondern versucht immer, den gesamten Körper mit einer Übung zu trainieren. Diese Übungsvariante kannst du hervorragend von Zuhause aus mit selbstgemachten Gerätschaften perfekt ausüben. Ein weiterer Vorteil ist die Vielfalt, mit der an einem Trainingsgerät trainiert werden kann. Eine Hantel hat nur ein begrenztes Trainingspotential, was bei dem Training mit einer Wasserflasche weitaus größer ist.

TOPSELLER
19.90 inkl. MWST
TOPSELLER
13.90 inkl. MWST
*Neuer Geschmack*
14.95 inkl. MWST
*Neuer Geschmack*
24.90 inkl. MWST
*Neuer Geschmack*
24.90 inkl. MWST
NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
1.40 inkl. MWST
NEU
14.90 inkl. MWST
NEU
29.90 inkl. MWST
NEU
24.90 inkl. MWST
NEU
16.90 inkl. MWST
NEU
19.90 inkl. MWST
33.90 inkl. MWST

2. Etwas zum Draufstehen

Ein Sportgerät zum Draufstehen kann entweder eine Bank jeglicher Art sein oder ein kleines Podest, das etwas höher ist als der Boden und wie eine Treppenstufe genutzt werden kann. Wichtig ist aber, dass dieses hausgemachte Sportgerät dein eigenes Gewicht und ein zusätzliches schweres Sportgerät auch aushalten kann. Ausfallschritte oder Treppensteigen kannst du perfekt mit diesem Trainingsgerät trainieren. Auch Liegestütze mit den Füßen auf dem kleinen Podest eignen sich als Übung. Dieses hauseigene Sportgerät ist für ein intensives Beintraining ein perfektes Objekt, da du sowohl Oberschenkel wie auch die Wadenmuskeln schnell und intensiv trainieren kannst. Auch diverse Sprungtechniken sind möglich, da du entweder über oder auf das Podest springen kannst. Sprungkraft und Muskelmasse lassen sich somit mit diesem einfachen Trainingsgerät in Perfektion trainieren.

3. Etwas zum Dranhängen

Klimmzüge gehören für jeden Kraftsportler zu den wichtigsten Basics, da sie für die Entwicklung eines breiten Rückenmuskeln stehen. Das breite Kreuz steht immer noch für ein attraktives Bodyoutfit und sollte deshalb auch mit verschiedenen Klimmzügen trainiert werden. Leider legen die Hersteller von Fitnesstürmen oder sonstigen Maschinen keinen Wert auf diese Übungsvariante, da bei vielen Fitnessstudios oder auch Hometrainern die Klimmzugstange fehlt. Wenn du Zuhause als Alternative etwas zum Dranhängen suchst, dann eignet sich bestens eine Zimmertür für diese Übung. Auch die Teppichstange im Hinterhof wurde schon von vielen Homesportlern als Klimmzugstange entfremdet. Die Vielfalt einer selbstgemachten Klimmzugstange kennt keine Grenzen. Wichtig aber ist, dass du Klimmzüge in dein Trainingsprogramm integrierst und diese auch intensiv trainierst.

Brauchst du noch mehr?

Die oben genannten selbstgemachten Sportgeräte dienen dazu, dass du in deinem Home Gym alle wichtige Muskelgruppen trainieren kannst. Natürlich sind dies nur Empfehlungen, die du jederzeit ausbauen, verändern oder ausweiten kannst. Wichtig ist für dich, dass es ab sofort keine Ausreden mehr gibt, warum du nicht trainieren kannst. Im Grunde genommen hast du auch in deinen eigenen vier Wänden alle Möglichkeiten, intensiv und effektiv mit individuellen Sportgeräten deinen Körper zu trainieren. Einen Blick in das Web wird dir schnell weitere hervorragende Sportgeräte und Übungen aufweisen, die bequem in einem eigenen Home Gym trainiert werden können. Ein Training in deinem selbstgemachten Home Gym trainiert nicht nur deine Muskeln, sondern auch deine Kreativität. Was willst du noch?